Link verschicken   Drucken
 

Home

1988 - 2018

30 Jahre Heimatpflege der Sudetendeutschen

Den Bericht von Nadira Hurnaus "Traumberuf Heimatpflegerin" in der Sudetendeutschen Zeitung vom 27. April 2018 finden Sie hier.


Internationale Tagung SACRUM 2018
Sakraldenkmäler in der heutigen Welt
8.-9. November 2018
Prag-Vyšehrad, Staré Purkrabství

Call for papers

Tagungsthemen:

Aktuelle Situation der Sakralbauten in der Tschechischen Republik.

Lohnt es sich, die Sakralbauten zu retten, baulich und geistlich zu erneuern und nach neuen Nutzugsmöglichkeiten für sie zu suchen? Oder soll man sich mit ihrem Verfall abfinden und sie ihrem Schicksal überlassen?

Sichtweise der kirchlichen Organisationen und Pfarreien. Sichtweise der Institutionen, Gemeinden, Städte und Vereine. Sichtweise der deutschen landsmannschaftlichen Organisationen, die in den letzten Jahren insbesondere in den Grenzgebieten zusammen mit den tschechischen Partnern eine Reihe von Sakralbauten renovierten.

Welche Erfahrungen gibt es im Ausland?

Anmeldungsfrist der Tagungsbeiträge - 30.9.2018
Anmeldung:

Dieses Projekt des Vereins Omnium z.s. in Zusammenarbeit mit der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird durch den Deutsch-tschechischen Zukunftsfonds gefördert.


Pressemitteilungen


Einladung zur Mitwirkung

Vom 5.-6. Oktober 2018 findet der 6. Arbeitseinsatz des Vereins Omnium mit deutschen und tschechischen freiwilligen Helfern statt.

Das Ziel ist die Wiederherrichtung des historischen deutschen Friedhofs in Purschau / Pořejov
 

Die Teilnehmer bekommen an beiden Tagen Getränke und eine einfache Mittagsverpflegung. Gartengeräte werden gestellt. Die Anreise erfolgt individuell.

Anmeldung und weitere Informationen:

Suche nach dem verlorenen Antlitz der jüdischen Friedhöfe heißt das Projekt des Vereins Omnium und der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen, das mit Hilfe der breiten Öffentlichkeit die von den jüdischen Friedhöfen in der Tschechischen Republik entwendeten Grabsteine wiederfinden will und eine Sammlung historischer Fotos zu Dokumentationszwecken aufbaut.
Die Garanten der Kampagne sind die Föderation der jüdischen Gemeinden in der ČR und die Gesellschaft Matana, die sich seit langem der Renovierung und Pflege der jüdischen Friedhöfe und in den letzten Jahren auch der Dokumentation der vorhandenen Grabsteine widmet.
Das Projekt wird aus den Mitteln des Kulturministeriums der ČR und des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gefördert.
Weitere Informationen unter: www.bejtolam.cz
 


Aktuelle Veranstaltungen


Vortragsreihe
Prof. Dr. Stefan Samerski (Berlin/München)
Ende und Anfang. Schicksalsjahre böhmischer Geschichte
Montag, 24. September Juni 2018, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus, Hochstr. 8, 81669 München

1918 - Gründung der 1. Republik

Diese Veranstaltung der Sudetendeutschen Landsmannschaft Bundesverband, der Ackermann-Gemeinde in der Erzdiözese München und Freising, der Sudetendeutschen Akademie der Wissenschaften und Künste und der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen wird durch die Sudetendeutsche Stiftung gefördert.


Aktuelle Ausstellungen


Wanderausstellung
Meine Heimat im Wandel


BGZ Walther Hensel
Svitavska 18
Moravska Trebova / Mährisch Trübau

Ausstellungsdauer: 4. Juli - 30. September 2018

Diese Ausstellung des Vereins Omnium z.s. in Zusammenarbeit mit der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen wird vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gefördert.


Wanderausstellung
Böhmerwald Museum Wien und Erzgebirger Heimatstube
Ungargasse 3, A-1030 Wien

Ausstellungsdauer 22. April 2018 - 26. April 2019
Meine Heimat im Wandel
Deutsch-tschechische Denkmalpflegeprojekte

Diese Ausstellung des Vereins Omnium z.s. in Zusammenarbeit mit der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen wird vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gefördert.


Die verwaisten Denkmäler

1. August - 31. Oktober 2018

Lorettokapelle in Rumburg / Rumburk

Öffnungszeiten: Di - Sa 10-17 Uhr

 

In den vergangenen zwei Jahrzehnten ist es deutschen und tschechischen Organisationen gelungen, eine große Anzahl von Denkmälern in den ehemals von Deutschen besiedelten Gebieten in der Tschechischen Republik zu retten. Die meisten Objekte waren infolge einer problematischen Entwicklung der Denkmalpflege während der kommunistischen Ära in einem sehr schlechten Zustand. Ungeachtet dieser sehr erfolgreichen Zusammenarbeit gibt es noch immer eine große Anzahl von Denkmälern, besonders in den Grenzgebieten, die weiterhin verfallen und auf ihre Retter warten. Die verwaisten Denkmäler.

 

Dieses Projekt des Vereins Omnium z.s. in Zusammenarbeit mit der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Kontakt

Sudetendeutsche Landsmannschaft, Bundesverband e.V.

Hochstraße 8
81669 München

Telefon:

(089) 48 00 03 - 70 (Presse - 54)

Telefax:

(089) 48 00 03 - 44

E-Mail:

Kontaktformular

Kostenloser Newsletter

Abonnieren sie jetzt unseren kostenfreien Newsletter.

E-Mail eingeben

Heimatpflegerin facebook

 

Radio