BannerbildSudetendeutscher Tag 2021
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vortragsreihe mit Prof. Dr. Stefan Samerski

28. 06. 2021 um 19:00 Uhr

 

Die Goldene Straße

 

Nach dem weitgehenden Ende der pandemiebedingten Einschränkungen nimmt das Kulturprogramm im Sudetendeutschen Haus wieder an Fahrt auf: Den zweiten Teil seiner diesjährigen Vortragsreihe „Böhmen und seine Nachbarn“ präsentiert Professor Dr. Stefan Samerski jetzt auch vor Publikum.

Darüber hinaus wird die Veranstaltung aufgezeichnet und auf unserem YouTube-Kanal unter www.youtube.com/DieSudetendeutschen verfügbar gemacht.

 

In seinem Vortrag beschäftigt sich Professor Samerski mit der Goldenen Straße. Dieser Weg, der Nürnberg und Prag miteinander verbindet, war von Anfang an viel mehr als nur eine Transportverbindung. Neben engen Handelskontakten seit dem Mittelalter kam es durch die Goldene Straße immer wieder zu kulturellem Austausch, was sich bis heute sichtbar in Kunst und Architektur niederschlägt. Aber auch die Verehrung von speziellen Heiligen wurde auf der jeweils anderen Seite heimisch.

 

Im Sudetendeutschen Haus gilt ein Hygienekonzept.

 

Da die Teilnehmerzahl leider beschränkt werden muss, bitten wir um Ihre Voranmeldung per E-Mail an .

Der Eintritt ist frei!

 

 

Datei zur Veranstaltung

 

Veranstalter

Die Sudetendeutschen

Diese Veranstaltung der Sudetendeutschen Landsmannschaft Bundesverband, der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen, der Ackermann-Gemeinde in der Erzdiözese München und Freising sowie der Sudetendeutschen Akademie der Wissenschaften und Künste wird durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales sowie durch das Haus des Deutschen Ostens gefördert.

 

Kontakt

Sudetendeutsche Landsmannschaft, Bundesverband e.V.

Hochstraße 8
81669 München

Telefon:

(089) 48 00 03 - 70 (Presse - 54)

Telefax:

(089) 48 00 03 - 44

E-Mail:

Kontaktformular

           Gefördert durch: 

 

Finanzministerium

 

Sozialministerium

 

 

Bayerische Bezirke

Sudetendeutsche Stiftung

Kostenloser Newsletter

Abonnieren sie jetzt unseren kostenfreien Newsletter.