Schreiben Sie uns!

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Sudetendeutscher Tag

Seit 1950 ist er ein fester Termin im Kalender der Sudetendeutschen: Jährlich zu Pfingsten kommen sie zum Sudetendeutschen Tag zusammen. Bisherige Veranstaltungsorte waren unter anderem München, Augsburg, Nürnberg, Stuttgart, Regensburg, Wien und Frankfurt am Main. 2022 war erstmals das oberfränkische Hof mit der umliegenden Euregio Egrensis Veranstaltungsort.

Der Sudetendeutsche Tag ist geprägt von politischen Reden, aber auch von Musik, Tanz, Brauchtum und vielen Gelegenheiten zu Begegnung und Austausch. Dieser Austausch wird zunehmend internationaler: So nehmen immer mehr tschechische Gäste am Sudetendeutschen Tag teil. Mit Daniel Herman hat 2016 erstmals ein tschechischer Minister den Sudetendeutschen Tag besucht.  

Neuigkeiten rund um den Sudetendeutschen Tag

74. Sudetendeutscher Tag

Vom 17. bis 19. Mai 2024 findet der 74. Sudetendeutsche Tag in Augsburg statt.

Zu den festen Programmpunkten zählen wieder die feierliche Kulturpreisverleihung am Freitagabend im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses, die Verleihung des Europäischen Karls-Preises am Samstagvormittag und der HEIMAT!abend am Samstagabend sowie die Hl. Messe und die Hauptkundgebung am Sonntagvormittag jeweils in der Messe Augsburg.

[mehr]

73. Sudetendeutscher Tag 2023 in Regensburg

Europäische Brückenbauer ausgezeichnet

Als „herausragende Brückenbauer zwischen den Völkern" wurden Christian Schmidt, Hoher Repräsentant für Bosnien-Herzegowina, und Dr. Libor Rouček, ehemaliger Vizepräsident des Europäischen Parlaments, mit dem Europäischen Karls-Preis der Sudetendeutschen Landsmannschaft ausgezeichnet.

[mehr]

26. - 28.05.2023

73. Sudetendeutscher Tag in Regensburg

Am Pfingstwochenende 2023 waren Sudetendeutsche in ihrer Patenstadt Regensburg versammelt. Gekommen sind auch zahlreiche Gäste aus der Tschechischen Republik. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Hauptkundgebung mit der Rede des Bayerischen Ministerpräsidenten und dem Grußwort des tschechischen Bildungsministers Mikuláš Bek am Sonntag.

[mehr]

26. Mai 2023

Europäischer Auftakt zum Sudetendeutschen Tag

Ganz im Zeichen Europas stand der Beginn des 73. Sudetendeutschen Tages in Regensburg - mit Darbietungen europäischer Musikgruppen auf dem Bismarckplatz und einer international besetzten Podiumsdiskussion im Theater Regensburg.

[mehr]

73. Sudetendeutscher Tag 2023 in Regensburg

Heimat mit Ausrufezeichen!

Beim Sudetendeutschen HEIMAT!abend in Regensburg offenbarte sich die völkerverbindende Kraft der Musik: Deutsche und tschechische Gruppen brachten hier die Kultur der Böhmischen Länder auf die Bühne.

[mehr]

73. Sudetendeutscher Tag 2023 in Regensburg

Ein historischer Moment

Erstmals entsandte die tschechische Regierung einen offiziellen Vertreter zum Sudetendeutschen Tag: In Regensburg würdigte Bildungsminister Mikuláš Bek den Beitrag der Sudetendeutschen zur deutsch-tschechischen Annäherung.

[mehr]

73. Sudetendeutscher Tag 2023 in Regensburg

Söder: Friedensnobelpreis für Heimatvertriebene

Beim Sudetendeutschen Tag in Regensburg hat der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder den Sudetendeutschen für ihren Einsatz als Friedensstifter gedankt.

[mehr]

Rückblick

Der 72. Sudetendeutsche Tag in Hof

Unter dem Motto "Dialog überwindet Grenzen" hat vom 3. Juni bis 6. Juni der Sudetendeutsche Tag erstmals in der Stadt Hof und der umliegenden Region Euregio Egrensis stattgefunden. Geboten war ein vielfältiges Programm für alle Altersgruppen. 

[mehr]

Rückblick

71. Sudetendeutscher Tag in München

Der 71. Sudetendeutsche Tag stand unter dem Motto „Verantwortung für die Heimat – unser Weg in die Zukunft“ und unter dem Zeichen der Corona-Pandemie. So fand er als erster Sudetendeutscher Tag nicht an Pfingsten, sondern im Juli in München statt.

[mehr]

Historischer Rückblick

  Jahr Ort Motto
1. 1950 Kempten
2. 1951 Ansbach
3. 1952 Stuttgart
4. 1953 Frankfurt
5. 1954 München
6. 1955 Nürnberg
7. 1956 Nürnberg
8. 1957 Stuttgart
9. 1958 Stuttgart „Heimat - Deutschland - Europa. Für Heimat und Selbstbestimmungsrecht“
10. 1959 Wien
11. 1960 München „Dem Recht die Treue“
12. 1961 Köln „Einigkeit und Recht und Freiheit“
13. 1962 Frankfurt „Durch Recht zum Frieden“
14. 1963 Stuttgart „Freie Heimat - geeintes Europa“
15. 1964 Nürnberg „Versöhnung ja - Verzicht nein“
16. 1965 Stuttgart „Frieden durch Menschenrecht“
17. 1966 München „Das Recht wird siegen“
18. 1967 München „Kein Frieden durch neues Unrecht“
19. 1968 Stuttgart „Standhaft und treu“
20. 1969 Nürnberg „Für gerechten Frieden“
21. 1970 München „Für ein freies Europa - Frieden durch Partnerschaft“
22. 1971 Nürnberg „Der Freiheit, dem Frieden und dem Recht verpflichtet“
23. 1972 Stuttgart „Unser Auftrag bleibt Freiheit und Selbstbestimmung“
24. 1973 München „25 Jahre Sudetendeutsche Landsmannschaft - Schicksal einer Volksgruppe“
25. 1974 Nürnberg „Dank an Bayern“
26. 1975 Nürnberg „UNO höre auch uns“
27. 1976 Stuttgart „Freie Heimat - geeintes Europa“
28. 1977 Wien „Das Erbe erhalten - die Zukunft gestalten“
29. 1978 Nürnberg „Pioniere des Aufbaues - Garanten der Freiheit“
30. 1979 München „Freie Heimat - freies Europa“
31. 1980 Stuttgart „Die Wahrheit wird siegen“
32. 1981 Frankfurt „Einigkeit und Recht und Freiheit“
33. 1982 Nürnberg „Frieden in Freiheit“
34. 1983 Wien „Recht wahren - Brücke sein“
35. 1984 München „Sudetenland - Bayern - Deutschland – Europa“
36. 1985 Stuttgart „Recht bleibt Recht - trotz Vertreibung“
37. 1986 München „Gerechtigkeit schafft Frieden“
38. 1987 Nürnberg „Selbstbestimmungsrecht und Partnerschaft“
39. 1988 München „Recht und Freiheit - Fundament der Partnerschaft“
40. 1989 Stuttgart „Europa - Freiheit - Recht und Partnerschaft“
41. 1990 München „Gemeinsam die Zukunft gestalten“
42. 1991 Nürnberg „Mut zu Wahrheit und Recht“
43. 1992 München „Recht dient dem Frieden“
44. 1993 Nürnberg „Vertreibung ächten - Heimatrecht achten“
45. 1994 Nürnberg „Gemeinsam für Europa - 40 Jahre Schirmherrschaft“
46. 1995 München „Unrecht verjährt nicht“
47. 1996 Nürnberg „Das Recht wahren - die Zukunft gestalten“
48. 1997 Nürnberg „Unser Auftrag bleibt - Gerechtigkeit schafft Frieden“
49. 1998 Nürnberg „Wahrheit und Recht - Fundament für Europa“
50. 1999 Nürnberg „Recht auf die Heimat - Baustein für Europa“
51. 2000 Nürnberg „Vertreibung weltweit ächten“
52. 2001 Augsburg „Menschenrechte wahren - Brücke sein“
53. 2002 Nürnberg „Zukunft Europa – Friede und Recht“
54. 2003 Augsburg „Vertreibung trennt – Heimat und Recht verbinden“
55. 2004 Nürnberg „Menschenrechte achten – Vertreibung ächten“
56. 2005 Augsburg „Vertreibung überwinden – Ausgleich schaffen“
57. 2006 Nürnberg „Vertreibung ist Völkermord – dem Recht auf die Heimat gehört die Zukunft“
58. 2007 Augsburg „Wir Sudetendeutsche – Brücke zur Heimat“
59. 2008 Nürnberg „Für Heimat und Menschenrecht“
60. 2009 Augsburg „Der Geschichte verpflichtet, die Zukunft gestalten“
61. 2010 Augsburg „Gemeinsame Geschichte. Gemeinsame Zukunft in Europa“
62. 2011 Augsburg „Dialog und Wahrheit – Nachbarschaft gestalten“
63. 2012 Nürnberg „Herkunft pflegen – Zukunft sichern“
64. 2013 Augsburg „Zukunft braucht Heimat“
65. 2014 Augsburg „Geschichte verstehen – Zukunft gestalten“
66. 2015 Augsburg „Menschenrechte ohne Grenzen“
67. 2016 Nürnberg „Sudetendeutsche und Tschechen – Dialog verpflichtet“
68. 2017 Augsburg „Verständigung suchen Europas Mitte gestalten“
69. 2018 Augsburg „Kultur und Heimat - Fundamente des Friedens“
70. 2019 Regensburg „Ja zur Heimat im Herzen Europas“
71. 2021 München „Verantwortung für die Heimat – unser Weg in die Zukunft“
72. 2022 Hof „Dialog überwindet Grenzen“
73. 2023 Regensburg „Schicksalsgemeinschaft Europa“
74. 2024 Augsburg  
Kontaktmöglichkeiten
Kontaktmöglichkeiten

Sudetendeutsche Landsmannschaft –
Bundesverband – e.V.

Adresse:
Hochstraße 8
81669 München
Telefon:
+49 (0) 89 48 00 03 - 70
+49 (0) 89 48 00 03 - 54 (Presse)
E-Mail:
Socials:

Schreiben Sie uns!

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.